Ambulanter Herzsport für Frauen und Männer

Mit ärztlicher Verordnung z. B. nach Herzinfarkt, Bypassoperation, Stent, Bluthochdruck usw.

1999 wurde die Herzsportgruppe im Verein gegründet. Vorher mussten die Betroffenen ca. 30 km nach Bad Bevensen, Adendorf oder Lüneburg fahren, jetzt nahmen sie dankbar dieses Angebot an.

Seitdem kommen bis zu 20 Teilnehmer jeden Donnerstag in die Turnhalle, um sich nach einem lebensbedrohenden Ereignis unter ärztlicher Aufsicht und unter Gleichbetroffenen wieder zu orientieren und ihre Belastbarkeit zu steigern. Viele haben nie vorher Sport betrieben. Sie lernen die Freude an der Bewegung, den Spaß und die Unterstützung in der Gruppe kennen.

Mit einer Bewegungsschulung, sanfter Gymnastik, Körperwahrnehmungsübungen, Ausdauerspielen, Wirbelsäulengymnastik und Ballspielen wie Faustball werden die körperliche Fitness und das Wohlbefinden gesteigert. Das Vertrauen in die eigene Belastbarkeit kehrt zurück und viele gelangen zu der Einsicht, dass Bewegung Spaß macht und gut tut.

 

Diese Seiten wurden erstellt von Beate Bodendorf